Processed with Snapseed.

Santorin Teil 2 

Was man auf Santorin auf jeden Fall gesehen haben sollte, sind die Städte Fira und Oia. Fira ist die Hauptstadt der Insel und von hier hat man dann den für Santorin bekannten Blick auf die weiße Häuserkulisse. Wir sind an der Caldera entlang gegangen, wo man einfach alle paar Meter Fotos machen muss, weil die Aussicht immer schöner wird, umso höher man kommt – bis man sich 270m über dem Meer befindet 😀

Nach einem kleinen Stopp in einem der vielen Cafés und Restaurants, die sich dort aneinanderreihen, sind wir durch die Gassen der Stadt gebummelt. Hier gibt es viele Souvenirgeschäfte und kleine Schmuckläden.

 

Die Stadt Oia und der Sonnenuntergang dort waren mein persönliches Highlight. Für den Sonnenuntergang sollte man sich schon etwas früher ein gutes Plätzchen an der Caldera sichern. Denn jeder möchte den schönsten Blick haben und das beste Foto knipsen – allein das Spektabel drumherum ist schon witzig, manche machen es sich mit Bier und Fetakäse auf den Stufen bequem, während andere schick mit einer Flasche Rotwein den Sonnenuntergang kommen 😀 An sich ist Oia wirklich ein Traum und hier hab ich auch den besten Gyros gegessen 😉

Insgesamt ist Santorin wirklich eine wunderschöne, idyllische Insel, die es sich auf jeden Fall lohnt zu besuchen. Die Caldera und die wahnsinnige Aussicht lassen sich nur halb so schön auf Fotos festhalten, man muss es einmal selbst gesehen haben 🙂

 

2 thoughts on “Santorin Teil 2 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.